Seite wählen

Betreuungskonzept

In Seeben kommt ein spezieller Betreuungsansatz zur Anwendung. Die Asylsuchenden erhalten dort Aufgaben, die sie selbstverantwortlich und unentgeltlich zugunsten der Gemeinschaft zu erfüllen haben.

Das vielfältige Betreuungskonzept umfasst die Themen Unterkunft, Tagesplan, Verpflegung, Schule und Sicherheit. Ziel aller Massnahmen ist das friedliche Zusammenleben in der Gemeinschaft sowie die gegenseitige Unterstützung der Asylsuchenden im Alltag.

Die Bewohner des Integrationszentrums erhalten pro Tag folgende Geldbeträge:

KleidergeldFr. 1.00.-
Geld für HygieneartikelFr. 1.00.-
Taschengeld ErwachseneFr. 6.00.-
Taschengeld Kinder (ab 12 Jahre)Fr. 1.20.-

Die Asylsuchenden helfen im Alltag mit.

Betreuung

Betreuung

Die Betreuung ist im Alltag die erste Anlaufstelle für soziale, persönliche, familiäre und gesundheitliche Probleme oder Unklarheiten.

 

Grundsatz

Das Zusammenleben von Menschen aus verschiedensten Kulturen und individuellen Bedürfnissen fordert Betreuung in verschiedenen Bereichen. Mit einer klaren Hausordnung und einem 24-Stunden-Betrieb wird für Sicherheit und Ordnung in der Unterkunft gesorgt.

Die Bewohnerinnen und Bewohner werden als eigenständige, selbstverantwortliche Menschen angesprochen.

 

Mitarbeit im Haushalt

Auch wenn der Aufenthalt vor allem der Zielerreichung im Integrationsbereich dient, verfügen die Bewohner über genügend freie Zeit. Sie werden daher für alle anfallenden Alltagsarbeiten im Integrationszentrum und der Umgebung eingesetzt.

Infrastruktur

Das Integrationszentrum Seeben besteht aus einem Hotel-Restauranttrakt und einer angegliederten ehemaligen Militärunterkunft. Männer wohnen grundsätzlich im Gruppenunterkunftsteil, Frauen und Familien im Hotelteil. Für Familien stehen 2 kleine Wohnungen zur Verfügung. Der grosse Saal zwischen den beiden Gebäudeteilen dient als Essraum und Gemeinschaftsraum. Alle Zimmer haben WLAN-Empfang und verfügen über ein eigenes TV-Gerät. Der Übergang vom einen zum anderen Wohntrakt ist videoüberwacht.

Jedem Bewohner steht im Zimmer ein zusätzlicher abschliessbarer Schrank zur Verfügung.

Im 1. OG des Zwischentraktes befinden sich zwei Schulzimmer für den Erwachsenenunterricht sowie ein Besprechungszimmer. Der Unterricht für die Volksschulstufe findet im Container-Schulzimmer auf dem Vorplatz statt.

Am nördlichen Teil des Gebäudes steht ein Freizeit- und Fitnessbereich zur Verfügung.

Verpflegung

Alle Bewohner essen gemeinsam und zu bestimmten Zeiten im Esssaal. Die Verpflegung wird auf die Bedürfnisse der Bewohner abgestimmt, jedoch durch einen professionellen Koch zubereitet

 

Tickets ÖV

Jeder Erwachsene erhält ein Jahres-Abo Ostwind alle Zonen.

Serge
Baumgartner

Leiter Integration

Nicole
Montavon

Coach Arbeitsintegration

Dina
Ebert

Coach Arbeitsintegration

Dunja
Haas

Psychologin Care Team

Karl
Schlumpf

Coach Arbeitsintegration

Sabine
Kirchmayr

Coach Arbeitsintegration

Susanne
Michel

Coach Arbeitsintegration

Kurt
Hartmeier-Stamm

Integrationscoach Unbegleitete Minderjährige

René Frei

Coach Arbeitsintegration

Christelle
Wick

Coach Arbeitsintegration

Cornelia
Mestka

Coach Arbeitsintegration

Sonia
D’Errico

Coach Arbeitsintegration

Eduardo
Hümbeli

Coach Arbeitsintegration

Christoph
Erni

Coach Arbeitsintegration

Urs
Kuhn

Coach Arbeitsintegration

Matthias
Eggenberger

Coach Arbeitsintegration

Luljeta
Granwehr

Coach Arbeitsintegration